Hände waschen

 

Viele Bakterien und Viren sind über längere Zeit auf der Haut und auf Oberflächen überlebensfähig. Man kann sie deshalb mit den Händen aufnehmen und sie anschließend auf die Scheimhäute von Augen, Nase oder Mund übertragen, von wo sie dann leicht in den Körper eindringen können. Gründliches Händewaschen mit Seife befreit die Hände von Bakterien und Viren.

 

Waschen Sie sich die Hände

  • wenn Sie nach Hause kommen
  • nach dem Toilettengang
  • nachdem Sie Ihre Haustiere oder andere Tiere angefasst haben
  • nach der Gartenarbeit, besonders wenn Katzen im Garten anzutreffen sind
  • vor dem Essen und vor der Nahrungszubereitung
  • bevor Sie sich ins Gesicht fassen