Impfen

 

Ist es Zeit, Ihre Impfungen aufzufrischen?

 

Erwachsene sollen ihren Impfschutz gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis alle 10 Jahre auffrischen lassen.Schauen Sie in Ihren Impfpass, oder wir schauen gemeinsam nach.

 

Wenn Sie nach 1970 geboren sind, sollten Sie sich außerdem gegen Masern, Mumps und Röteln impfen lassen, wenn sie in der Kindheit nicht oder nur einmal geimpft wurden, oder wenn ihr Impfstatus unklar ist. Dies gilt auch, wenn Sie diese Krankheiten in der Kindheit durchgemacht haben. 

 

Wenn Sie über 60 Jahre alt sind oder unter einer chronischen Krankheit leiden, sollten Sie sich zusätzlich und Pneumokokken (Lungenentzündung) und Influenza (Grippe) impfen lassen. Die Influenza ist übrigens eine schwere Infektionserkrankung und die Grippeimpfung harmloser als viele Menschen denken. 

 

Über 60-jährige Menschen und über 50-jährige mit chronischen Krankheiten sollten sich auch gegen Herpes Zoster impfen lassen.

 

Vor Reisen in tropische Länder gelten besondere Impfempfehlungen.