Inhalationstherapie

 

Viele Medikamente gegen Atemwegserkrankungen wie Asthma  und COPD sind inhalierbar. Im Gegensatz zu Tabletten gelangt der Wirkstoff dabei direkt in die Lunge  der Patienten. Man benötigt weniger Wirkstoff, und die Nebenwirkungen sind geringer als bei Tabletten. Im Notfall  wirken Inhalatoren außerdem wesentlich schneller.

 

Man verwendet die Inhalatoren so: Ausatmen - während der Freisetzung der Substanz einatmen - 5 Sekunden Luft anhalten.

 

Es gibt verschiedene Inhalationssysteme, die alle etwas anders bedient werden müssen. Damit Sie alles richtig machen, können Sie sich die Bedienung in kleinen Filmchen ansehen (Rechte Spalte, YouTube). Diese sind aber kein Ersatz für eine umfassende Patientenschulung. Sie dienen nur zur ergänzenden Information. Wir übernehmen keine Gewährleistung für deren Aktualität und Richtigkeit.