Wadenwickel

 

Wadenwickel eignen sich zur Senkung von Fieber, wenn die Waden und Füße warm sind. Wenn die Füße kalt sind, eignen sich Wadenwickel nicht zur Fiebersenkung.

Wadenwickel wirken durch milde Verdunstungskälte. Dazu werden z.B. zwei Handtücher in lauwarmem Wasser getränkt und etwas ausgewrungen. Die feuchten Tücher werden anschließend um die Unterschenkel  gewickelt. Die so gewickelten Beine werden zur Vermeidung einer Durchfeuchtung des Bettes auf einer saugenden Unterlage gelagert. Die Beine dürfen nicht zugedeckt werden, denn sonst verdunstet das Wasser nicht und es entsteht keine Verdunstungskälte.

Die Wadenwickel werden entfernt, wenn sie trocken geworden sind, die Körpertemperatur abgesunken ist, der Kranke am Körper friert oder sich die Waden und Füße kalt anfühlen.

Links

 

Fieber

 

Fieber senken