Vorsorge und Rehabilitation

 

Man spricht von Vorsorge- und Rehabilitationsmaßnahmen.

 

Vereinfacht gesagt: Vorsorge soll Krankheiten verhüten, Rehabilitation soll Krankheit lindern. Für Vorsorge ist meist die Krankenkasse zuständig, für Rehabilitation die Rentenkasse. Die Zuständigkeit klären sie im Bedarfsfalle untereinander.

 

Es gibt stationäre, teilstationäre und ambulante, geriatrische, Mutter-Kind- und Vater-Kind-Maßnahmen, genauer erklärt im nebenstehenden Link "Vorsorge und Rehabilitation".

 

Kuranträge werden in unserer Praxis gestellt.