Kurantrag

Die Notwendigkeit einer Kur besprechen Sie Ihrem Arzt. Er füllt einen Antrag für Sie aus und schickt ihn zur Krankenkasse. Der Arzt bekommt daraufhin neues Formular zugeschickt, um darauf nähere Angaben zu Ihren Krankheiten zu machen.

 

Die Krankenkasse prüft zunächst, ob sie oder ein anderer Träger, z.B. die Rentenversicherung zuständig ist. Dann wird die Notwendigkeit der Kur von einer neutralen ärztlichen Einrichtung nach Aktenlage beurteilt. In einigen Fällen werden Sie dazu auch zu einer Untersuchung einbestellt.

 

Neben der medizinischen Notwendigkeit wird auch geprüft, ob am Wohnort alle medizinischen Möglichkeiten ausgeschöpft wurden. Nur wenn dies der Fall ist, kann eine Kur genehmigt werden.